Abkürzungen sind ein NO-GO

Jeder Berg und sein Wegenetz hat viele Interessenvertreter. Mit vielen davon sind wir in Kontakt, einige davon sind unsere Kooperationspartner.

Abkürzungen von Wegen und die Folgeschäden sind ein wiederkehrendes Thema und führen zu eingefahrenen Konflikten:

  • Abkürzungen führen zu Flurschäden welche zur Erosion beitragen

  • Wegehalter haben einen deutlich erhöhten Erhaltungsaufwand da sie die Schäden ausbessern müssen

  • Dem Grundbesitzer entstehen finanzielle Kosten

  • Abkürzungen und Bremsspuren identifizieren uns Mountainbiker als klare Täter und schaden dem Image von uns allen --> Die Wut auf uns Biker steigt

  • Einzelfälle schaden der ganzen Community

DAHER: Bleibt auf den vorhandenen Wegen, kürzt nicht ab und steigt im Notfall ab.

Danke für eure Unterstützung!

Wenn ihr noch mehr über Trailregeln wissen wollt --> Trailregeln



98 Ansichten
  • White Facebook Icon
  • Weißes Instagram-Symbol